Die lieben Ponys und ich wünschen euch 

einen guten Start ins neue Jahr!!

Unsere wilde Hermine ist am 02.08.2019 eingeschlafen.

Hermine sollte die Freundin für Jago werden (zwei Schimmel). Doch Hermine interessierte sich eher für die anderen Ponys. Hermine lebte sich sehr schnell ein und zeigte das sie eine sehr eigenwillige, selbstständige und schnelle Stute ist. Sie wollte bei Ausritten nur vorne laufen, sie dulde nicht die zweite Position. 

Hermine hatte ein gutes Gespür, ob die Kinder reiten konnten oder noch lernen ;)

Ihr wurde schnell langweilig bei den Ponystunden, nach zwei Runden auf dem Reitplatz laufen hatte sie andere Ideen, die Stunde aufregender zu gestalten.

Im Winter zog Hermine sehr gerne den Schlitten, sie war dabei sehr ergeizig. Einige Jahre hat Hermine sogar die Kutsche mit Jago gezogen. Immer mit viel Power und Spaß.

Im Jahr 2016 bekam Hermine ganz überraschend Hufrehe, damals war sie dem Tod entkommen und kämpfte sich in das Leben zurück. Hermine fand eine sehr tolle und angerschierte Menschenfreundin, mit ihr hat sie viel Bodenarbeit, Zirkuslektionen, Freiarbeit und vieles mehr in den letzten Jahren gemacht. Sie waren beste Freundinnen und hatten jede menge Spaß. 

Doch leider hatte Hermine am Freitag keine Kraft mehr gehabt auf ihren Hufen zu stehen...

Jetzt trifft sie Funny und Paul im Pferdehimmel und Galoppiert mit den alten Freunden  über den Wolkenwiesen